Viele Unternehmen fürchten den Schritt hin zu browserbasierter Software aufgrund zu großer Altlasten oder generell inkompatibler Software, die bisher elementarer Bestandteil des Geschäftsalltags war. Doch sollten veraltete Software nicht der Innovation und Effizienz im Weg stehen.

Durch das gezielte Ausnutzen bestehender Programmier-Schnittstellen lässt sich oft bestehende Software weiterhin nutzen und durch moderne, überall verfügbare Cloudanwendungen ergänzen.

Egal ob aus dem unternehmenseigenen ERP-System Daten für ein modernes Online-CRM extrahiert werden müssen, oder Online-Aufträge automatisiert in bestehende Software aufgenommen werden müssen, in den meisten Fällen finden sich Lösungen, auf eine kostspielige und risikoreiche Neuentwicklung von bestehenden Softwarelösungen zu verzichten.